Mittwoch 28 Jun 2017
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • default style
  • blue style
  • red style
  • grey style
Feuerwehrhaus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Frisch   
Sonntag, 03. Mai 2009 um 11:19 Uhr

 

Kommando Büro:
Das Kommando Büro befindet sich im ersten Stock und ist Arbeitsplatz von 4 Kommandomitgliedern. Um sämtliche oranisatorischen Aufgaben des Kommandos erfüllen zu können, befinden sich 2 Standrechner, 1 Dockingstation für das Notebook des Kommandanten und ein Laserdrucker im Büro.

 
Kommandoraum:
Der Kommandoraum dient als Arbeitsraum für alle Mitglieder der Verwaltung. Neben 2 Standrechner befindet sich ein Laserdrucker, ein Kopierer, ein Farbrucker und das Herzstück des gesamten EDV-Systems ein Windows Server Rechner mit Exchange darin. Der Kommandoraum bietet genügend Platz für Besprechungen des Kommandos und befindet sich im 1 Stock.
 
Schulungsraum:
Im Schulungsaraum können jetzt dank des großzügigen Platzangebotes alle Schulungen und Versammlungen durchgeführt werden. Der Schulungsraum befindet sich im 1 Stock. Neben dem Schulungsraum befindet sich eine durchreiche in der kleine Erfrischungen angeboten werden.
 
Bereitschaftsraum:
Der Bereitschaftsraum dient als Sammelplatz der gesamten Feuerwehr. Am Mittwoch nach der Übung werden hier kleinere Besprechungen abgehalten und eine Jause gereicht. Natürlich wird auch das eine odere andere Fußballspiel gesehen.
 
Vorraum:
Der Vorraum wurde bewusst verglast um möglichst viel Licht in das Feuerwehrhaus zu bringen und ist immer wieder einen Blick wert.
 
Umkleideräume:
Die Umkleideräume bieten nun genügend Platz für die Ausrüstung der einzelnen Feuerwehrmänner. Der Umkleideruam der aktiven Mitglieder befindet sich neben der Fahrzeughalle und wurde bewusst von dem der Jugend getrennt, der sich im Keller des Feuerwehrhauses befindet. Beim Umkleideraum der aktiven Mitglieder kam das 3-stufige Spintsystem zum Einsatz, um die Privatkleidung von der Einsatzkleidung zu trennen. Jeweils zwei Personen teilen siche einen Spint.
 
Atemschutzwerkstatt:
Die Atemschutzwerkstatt ist das Reich des Atemschutzwartes. In dieser Werkstatt befinden sich alle notwendigen Gerätschaften und Platz um alle Aufgaben orgdnungsgemäß durchführen zu können. Sie befindet sich neben der Fahrzeughalle.
 
Fahrzeughalle:
Die Fahrzeughalle bietet 5 Stellplätze um auch für die Zukunft gerüstet zu sein. Neben den Fahrzeugen befinden sich Boote und Anhänger darin.
 
Schlauchturm:
Im Schlauchturm wurde ein elektrischer Schlauchaufzug und eine Treppe für Übungszwecke integriert. Das Schaluchsystem ist für 30 Schläuche ausgelegt.
 
Einsatzzentrale:
Die Einsatzzentrale ist das Kernstück des gesamten Feuerwehrhauses. Hier befindet sich nicht nur der Florian, sondern auch das Bedienfeld der Steuerungsanlage. Die Steuerungsanlage ermöglicht die Bedienung vieler elektrischer Anlagen wie öffnen und schließen der Türen, ein- und ausschalten der Lichter und Lüftungen. Um auch organisatorische Aufgaben erfüllen zu können wurde ein Standrechner und ein Faxgerät integriert.
 
Jugendraum:
Um auch für die Jugend genügend Platz zu haben wurde in das neue Feuerwehrhaus ein großer Raum im Keller bereitgestellt. Hier kann die Jugend ungestört ihren Aktivitäten nachgehen.
 
Außenansicht:
Eine kleine Impression von der Außenansicht des neuen Feuerwehrhauses.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 25. August 2009 um 21:34 Uhr
 

Statistik

Benutzer : 16
Beiträge : 1701
Weblinks : 45
Seitenaufrufe : 1550374

Seite übersetzen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Standort

Den Anfahrtsweg zum Feuerwehrhaus der Feuerwehr Kappern finden Sie hier. Das Feuerwehrhaus liegt im Ortsteil Kappern der Stadtgemeinde Marchtrenk.

Bürgerservice

Besuchen Sie das Bürgerservice der Feuerwehr Kappern mit nützlichen Informationen und Tipps zu vielen Bereichen des Alltags.